L I C H T E R S C H E I N . C O M

Wolf-Dieter Storl meint dazu:

Und was schreibt http://baerlauch.die-heilpflanze.de/fuchsbandwurm.htm ???

Groß ist die Angst, dass die Blätter des Bärlauchs von Eiern des Fuchsbandwurms befallen sein könnten

Denn der Fuchsbandwurm kann im Menschen zu schweren Leberschäden führen. Inzwischen sind die meisten Fälle von Fuchsbandwurm beim Menschen jedoch heilbar (90%), anders als noch vor ein paar Jahrzehnten als der Fuchsbandwurm nahezu immer tödlich verlief, wenn auch erst viele Jahre nach der Ansteckung.

Vor allem in Süddeutschland und in den Alpenländern sind viele Füchse vom Fuchsbandwurm befallen.

Daher ist es durchaus sinnvoll, sich an ein paar Grundregeln zu halten, um die Gefahr durch den Fuchsbandwurm zu minimieren:

Risiko-Minimierung

Ähnliches Foto

Zunächst sollte man möglichst nicht dort Bärlauch sammeln, wo der Fuchs bevorzugt seine Ausscheidungen hinterlässt.

Er hinterlässt seinen Kot am liebsten an Stellen, wo er einen guten Überblick hat.

Wer Angst hat, sollte folgende Bärlauch-Sammelstellen meiden:

  • Wegkreuzungen
  • Kuppen
  • Baumstümpfe
  • Felsen

Die Eier des Fuchsbandwurms werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.078 weitere Wörter

Advertisements