teutoburgswaelder

Megalith-Kulturen, was ist das?
Als „Megalith“ bezeichnet man einen großen, oft unbehauenen Steinblock, der als Baustein für Grab- und Kultanlagen benutzt, oder als Monolith aufgesetzt und in Steinsetzungen positioniert wurde. Datierung laut Wikipedia: Jungsteinzeit bis Frühere Bronzezeit.
Megalithkultur:
„Ältere Theorien gingen davon aus, dass sich die Megalithidee durch missionierende Seefahrer entlang der Atlantikküste ausbreitete. Die Theorien über die alleinige Verbreitung der Megalithidee durch Wanderung werden heute jedoch mehrheitlich abgelehnt. Selbst in Europa liegen entweder zu große Zeiträume oder zu große Entfernungen zwischen dem Auftreten der regionalen Megalithbauten und -formen. So spricht einiges für eine unabhängige homologe Entwicklung, die bei verschiedenen Kulturen zu unterschiedlichen Zeitpunkten auftrat. Regional ist eine Verbreitung astronomischer Kenntnisse und die Errichtung observatorischer Anlagen auch abseits der Megalithregionen gegeben, bei wenigen Megalithanlagen ist jedoch ein astronomischer Bezug belegt.“
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Megalithkultur
„Die großen steinernen Monumente des Neolithikums und der frühen Bronzezeit“ =>
Ab ca 10.000 v. Chr. (W. Haug)

Ursprünglichen Post anzeigen 1.009 weitere Wörter

Advertisements